Konstrukteur/in EFZ

Konstrukteur/in EFZ

Konstrukteurinnen und Konstrukteure EFZ entwickeln und konstruieren in Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten Einzelteile und Baugruppen für Geräte, Maschinen oder Anlagen sowie Werk- zeuge und Vorrichtungen für die Produktion. Sie bearbeiten Aufträge, Pflichtenhefte oder Teile von Projekten. Sie erstellen Fertigungs-, Montage- und Prüfunterlagen und erarbeiten die erforderlichen Produktionsdaten. Für den Betrieb und die Instandhaltung der Produkte erstellen sie entsprechende Anleitungen und Dokumentationen.

Konstrukteure/-innen zeichnen sich durch wirtschaftliches Denken und Handlen aus. Dabei realisieren sie ihre Projekte und Aufträge systematisch und selbständig.

Ausbildungsdauer

4 Jahre

Anforderungen

  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Interesse an Mechanik
  • Interesse an technischen Zusammenhängen
  • Interesse an der Arbeit am Computer
  • Genaue und sorgfältige Arbeitsweise
  • Geduld und Ausdauer
  • Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit

Vorbildung

  • Bezirksschule oder Sekundarschule mit gutem Abschluss
  • Gute Leistungen in den Kernfächern
  • Gute Kenntnisse in Mathematik und Physik

Berufsschule

Die Lernenden besuchen in den ersten beiden Lehrjahren an zwei Tagen pro Woche die Berufs- schule. Im dritten und vierten Lehrjahr jeweils an einem Tag pro Woche. Lernende mit Berufsmatura besuchen während der gesamten Ausbildungsdauer an zwei Tagen pro Woche die Berufsschule.

Berufsbezogene Fächer

  • Mathematik
  • Naturwissenschaften, Physik und Chemie
  • Technisches Englisch
  • Werkstoff- und Fertigungstechnik
  • Zeichnungs- und Maschinentechnik
  • Elektro- und Steuerungstechnik
  • Allgemeinbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Fachhochschule FH
    (Bsp.: Bachelor)
  • Höhere Fachschule HF
    (Bsp.: Dipl. Techniker / in)
  • Höhere Fachprüfung mit eidg. Diplom HFP
    (Bsp.: Industriemeister / in)
  • Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis (BP)
    (Bsp.: Prozessfachmann / -fachfrau)

Berufsmaturität

Bei bestandener Aufnahmeprüfung können die Lernenden die Berufsmaturitätsschule besuchen und diese mit der Berufsmatura abschliessen. Die Berufsmatura berechtigt zum prüfungsfreien Eintritt in die Fachhochschule. Der Besuch der Berufsmaturitätsschule ist neben dem Fachkundeunterricht zusätzlich.

Tätigkeitsgebiete bei PFIFFNER

  • Entwickeln und Konstruieren von Einzelteilen und Baugruppe unter Verwendung von CAD-Programmen
  • Zeichnungen von modellierten Teilen erstellen
  • Technische Unterlagen erstellen
  • Teilprojekte bearbeiten und überwachen

Bewerbungsunterlagen

  • Lebenslauf mit Foto
  • Bewerbungsschreiben
  • Zeugniskopien der gesamten Oberstufe inkl. Zwischenberichte
  • Bewertungen von Schnupperlehren
  • Basic-Check oder ähnliche Eignungsabklärungen
    (wenn vorhanden)

Es werden nur vollständige Bewerbungsunterlagen berücksichtigt.

Interessiert?

PFIFFNER Messwandler AG
Herr Peter Kaufmann
Lindenplatz 17
5042 Hirschthal

Telefon         +41 62 739 28 81
E-Mail           peter.kaufmann(at)pmw.ch